Michael Schindler erhält Willi-Brandt-Medaille

Der Kulmainer SPD-Ehrenvorsitzende erhält höchste Parteiauszeichnung


Überrreichung der Medaille durch Sybille Bayer

Die Willi-Brandt-Medaille erinnert an den ersten SPD-Bundeskanzler der Bundesrepublik, der von 1964 bis 1987 auch Chef der Bundespartei war. Am Mittwochabend wurde sie dem Kulmainer SPD-Ehrenvorsitzenden Michael Schindler verliehen. Es ist die höchste Auszeichnung der Partei für ihre Mitglieder.

In ihrer Laudatio führte die stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende und Kulmainer Geschäftsführerin Sybille Bayer aus, der 72-jährige Gemeinderat habe sich in besonderer Weise um die Sozialdemokratie verdient gemacht. Nach seinem Eintritt in die Partei 1967 habe Schindler bereits ein Jahr später erstmals den Vorsitz der Kulmainer SPD übernommen.


v. l.: 1. Bürgermeister Hans-Gerd Reindl, 2. Vorsitzender Stefan Hecht, Anni Schindler, 1. Vorsitzender und Gemeinderat Udo Gebhardt, Jubilar Michael Schindler, Geschäftsführerin, Kreis- und Gemeinderätin Sybille Bayer, Landtagskandidat und Gemeinderat Alfred Schuster

 


Hans-Gerd Reindl überreicht an Anni Schindler einen Blumenst

Seit 1972 im Gemeinderat.
1972 war er erstmals in den Gemeinderat gewählt worden. 1986, als es galt, den Ortsverein vor der Auflösung zu retten, ließ sich Schindler erneut in die Pflicht nehmen und übernahm noch einmal das Amt des Vorsitzenden. "Du hast maßgeblich mit Deiner Arbeit dazu beigetragen, dass es seit 1990 den SPD-Bürgermeister Hans-Gerd Reindl in Kulmain gibt und die SPD im Gemeinderat eine nicht mehr wegzudenkende gestaltende Fraktion ist", sagte Sybille Bayer. Lange Zeit hat Schindler als Fraktionssprecher fungiert, bereits 2001 wurde er zum Ehrenvorsitzenden des Ortsvereins ernannt.

 

Schindler zeigte sich von der Ehrung sehr bewegt und versprach, sich weiterhin für die Anliegen der SPD einzusetzen. In den Dank schloss er seine Ehefrau Anni ein, die so manchen Abend auf ihn habe verzichten müssen, wenn es mal wieder sehr spät geworden war. Der Geehrte berichtete auch von einer Parteiveranstaltung in Passau in den 1970er Jahren, als er anschließend einen unvergesslichen, feucht-fröhlichen Abend mit Willy Brandt und Herbert Wehner erlebte.

am 22.02.08 im "Neuen Tag" erschienen (Autor: Holger Stiegler)

 

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bayern-SPD News

Der Vorsitzende der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion Martin Burkert, Mitglied des Verkehrsausschusses im Deutschen Bundestag, zum EuGH-Urteil zur deutschen …

29.05.2019 08:46
Trauer um Fritz Schösser.
Die BayernSPD trauert um Fritz Schösser. Der langjährige Abgeordnete der SPD und Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Bayern starb überraschend im Alter von 71 Jahren. …

Landtags-Vizepräsident Markus Rinderspacher mit flammendem Appell • Kein Platz für Nationalismus • Zeit für europäischen Mindestlohn und gerechte Besteuerung von Großunternehmen …

Counter

Besucher:264938
Heute:35
Online:1

Aktuelle-Artikel

Admin

Adminzugang