Wahlveranstaltung in Erdenweis

Veröffentlicht am 21.01.2008 in Kommunalpolitik

Ihre zweite Wahlveranstaltung hielten die Kulmainer Genossen im Gasthaus Fröhler in Erdenweis ab. Bürgermeister Hans-Gerd Reindl beleuchtete zunächst in einem Rückblick, was die Gemeinde in den letzten 18 Jahren während seiner drei Amtsperioden geleistet hat.

Anschließend legte er seine Visionen für die nächsten 6 Jahre dar. Kreisrätin Sybille Bayer ging in ihren Ausführungen aus der Arbeit im Kreistag vor allem auf das Thema "Jugendhilfe" ein.

In der anschließenden Diskussion, in der in erster Linie Ludwig Dötterl einige fundierte Fragen stellte, fiel einzig der CSU-Bürgermeisterkandidat negativ auf. Dieser meinte, durch lautes Geschrei und durch pauschale, haltlose Anschuldigung seine Meinung bekräftigen zu müssen. Er wehre sich vehement gegen die Aussage der Genossen, dass die Bürgerliste nichts anderes als eine getarnte zweite CSU-Liste sei.

Anmerkung des Webmasters: Fakt ist, dass die Kulmainer CSU und diese Bürgerliste nach eigenen Aussagen eine Listenverbindung eingegangen sind. Und die Definition einer Listenverbindung wird wie folgt eingestuft: Eine Listenverbindung ist ein Bündnis mehrerer Parteien, die sich gemeinsam (d.h. wie eine Partei) zur Wahl stellen. (aus "Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon")

 

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bayern-SPD News

von: SPD-Landesgruppe Bayern | Zur aktuellen Studie zum Thema Reaktivierung von Bahnstrecken der Allianz Pro Schiene und des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) erklärt Martin Burkert, Vorsitzender der …

Statt Odeonsplatz: "Kommt-Zusammen-Tour" im Saal "Zum Franziskaner" • Absage Fototermin Neuburg am Inn …

von: SPD-Landesgruppe Bayern | Ulrike Bahr, zuständige Berichterstatterin der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion und Mitglied im Ausschuss für Bildung und Forschung, zur BAföG-Reform: …

Counter

Besucher:264938
Heute:18
Online:3

Aktuelle-Artikel

Admin

Adminzugang